Austria Filmmakers Cooperative
Währingerstr. 59
WUK
A-1090 Wien
E-mail: office@filmcoop.at
 

TEXT und FILM VII - PERFORMANCE

Präsentiert von Austria Filmmakers Cooperative, Grazer Autorinnen Autorenversammlung und Künstlerhaus - Konzept & Moderation: Elisabeth Maria Klocker

13. November 2018, 20 Uhr

FREIES KINO KÜNSTLERHAUS IM STADTKINO
EINTRITT FREI - Akademiestraße 13, 1010 Wien

Filme, Videos, Texte, Performance & Poesie von
Moucle Blackout, Christa Biedermann, Elke Brugger / Sophie Reyer,
Linda Christanell, Sabine Groschup, Ilse Kilic, Fritz Widhalm, SI. SI.
Klocker, Erika Kronabitter, Werner Krause / Rudolf Lasselsberger,
Fiona Rukschcio, Gerhard Rühm, Hubert Sielecki u.a.

Ein spannendes und unterhaltsames Crossover zwischen Video, Text, Poesie, Film und Performance. Zutiefst österreichische FilmemacherInnen und AutorInnen von internationalem Rang präsentieren selten zu sehende und einzigartige Filme und Videos.

Von Feminismus über Schamanismus. Wir loten Extreme aus, entdecken die Poesie des Popos und anderer Körperteile garniert mit absurden Texten. Absurde Weltuntergangsszenarien, Instant-Rettung der Erde runden das satirisch vielschichtige Programm ab. Schr?ge Erfahrungen sind garantiert

Programm

  • Moucle Blackout: BREAK, 2004, 12:00
  • Christa Biedermann: AUFTRITT SCHADOWHAUS, 1:50, 1995; EROTIK, 2:23, 2007; FINANZSPEKULANT, 5:37, 2008
  • Elke Brugger / Sophie Reyer: FLACHS, 2:44, 2014
  • Linda Christanell: ROUGE ET NOIR, ca. 9:40
  • Sabine Groschup: FUER DICH SOLLS ROTE ROSEN HAGELN, 1:00
  • Ilse Kilic: POPOWACKELN, 3:28, 2018
  • Fritz Widhalm: OH SCHLAG DU TAPFRES HERZ, 4:22, 2018
  • SI. SI. Klocker: AKUPUNKTIERUNG DER WELT, 8:40, 2003/2018; GRETE GULBRANSSON, 3:00, 2018
  • Werner Krause / Rudolf Lasselsberger: KLOSAPPS, 5:13, 2014
  • Erika Kronabitter: SCHWEBEZUSTAND 1, 3:00, 2018
  • Fiona Rukschcio: ENTSPANNUNGSESOTERK F?R K?NSTLERINNEN, 2002, 10:00
  • Hubert Sielecki & Gerhard R?hm: NATURBESCHREIBUNG, 1:08, 2018, Text: Gerhard R¨hm; STILLE NACHT, 2:58

Aktuelle Nachrichten: Filmeinreichungen

Noch bis 1. Dezember läuft die Einreichung für den Filmwettbewerb der Diagonale'19. Auch 2019 werden im Rahmen der Diagonale Österreichs höchstdotierte Filmpreise vergeben, darunter die beiden Großen Diagonale-Preise des Landes Steiermark in der Höhe von je 21.000 Euro sowie der Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz in der Höhe von 9.000 Euro.

Weitere Informationen:

Filmregistrierung und zu den Einreichkriterien
www.diagonale.at/filmeinreichung-2019/